Ein E-Motorrad als perfekter Stadtflitzer

[et_pb_section admin_label=“section“][et_pb_row admin_label=“row“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“]

Dezent sucht er sich seinen Weg durch den Stadtverkehr. Ein leises Motorengeräusch beim Gas geben erinnert an ein Motorrad – doch schnell wird klar, der Motorman ist anders. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten mit Verkehrsproblemen.

 

[/et_pb_text][et_pb_video admin_label=“Video“ src=“https://youtu.be/auw1etiFr0w“] [/et_pb_video][et_pb_text admin_label=“Text“ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“]

Welches Gefährt wäre also perfekt, um mühelos durch den Verkehr zu gelangen? «Eigentlich wollte ich mir ein E-Bike kaufen, doch die Modelle auf dem Markt gefielen mir einfach nicht», so Christian Wengert, Schweizer Ambassador des «Meijs Motorman». Als er dann den coolen Flitzer im Internet entdeckte und spontan für das Unternehmen als Schweizer Botschafter agieren durfte, stand seine Entscheidung fest.

Das holländische Unternehmen Meijs hat 2015 den Prototypen ins Leben gerufen und ist nun dabei, ihr Gefährt in weiteren europäischen Ländern zu promoten. Der E-Töff ist die optimale Lösung für die Stadt und macht auch auf dem Land auf kurzen Strecken Sinn. «Der Motorman auf Strassen fahren, die für Autos und grössere Motorräder gesperrt sind. Das macht ihn umso attraktiver für den Stadtverkehr», so Christian.

Doch was macht den Motorman so speziell? Er beeindruckt, macht gwundrig und fährt zudem energieeffizient und mit Strom. Mit einer Reichweite von 50-60 Kilometern und einer Geschwindigkeit von maximal 50 km/h, ist der Elektro-Töff klar ein Transportmittel für die Stadt. Praktisch ist er allerdings nicht: Weder ein Anhänger noch ein Kindersitz kann man montieren. Mit rund 6’500 Franken pro Stück gehören die handgefertigten Zweiräder zwar nicht in die Kategorie der preiswerten Stadtflitzer, aber dafür ist er ein Unikat mit Stil.

Mittlerweile organisieren Christian und sein Kollege Events in der Schweiz, um das Gefährt bekannt zu machen. Sie freuen sich, damit einen Beitrag für die Elektromobilität und somit für die Zukunft zu leisten.

Unsere Devise somit: Elektromobil muss nicht zwingend futuristisch sein – moderne Technik und Retro-Design lassen sich problemlos verbinden. Wir wollen mehr sehen vom Motorman!

Mehr unter: http://www.meijsmotorman.com/

[/et_pb_text][et_pb_image admin_label=“Bild“] [/et_pb_image][et_pb_gallery admin_label=“Galerie“ gallery_ids=“2841,2838,2835″ fullwidth=“on“ show_title_and_caption=“on“ show_pagination=“on“ background_layout=“light“ auto=“off“ hover_overlay_color=“rgba(255,255,255,0.9)“ caption_all_caps=“off“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“] [/et_pb_gallery][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]