Ladelösungen

für Mieterinnen und Mieter / Stockwerkeigentum









Ladestationen:
Wahl ohne Qual

Wir helfen Ihnen das passende Modell auszuwählen. Weil wir unabhängig sind, beraten wir Sie neutral und finden die beste Lösung für Sie.





Einfache
Abrechnung

Sie brauchen sich nicht ums Abrechnen der Ladevorgänge zu kümmern. Wir übernehmen das Inkasso bei den Mieterinnen und Mieter.





Flexibel
erweiterbar

Halten Sie mit dem Wachstum der Elektromobilität Schritt und integrieren Sie jederzeit weitere Ladestationen.





24/7 Kundendienst

Falls der Zugang oder das Laden mal nicht auf Anhieb funktioniert, hilft das Callcenter von swisscharge.ch den Usern rund um die Uhr weiter.













Offerte für Ihre Ladelösung in zwei Minuten berechnen





Verbrauchsgerechte Abrechnung

Immer mehr Personen besitzen ein Elektroauto und möchten es gerne bequem zu Hause aufladen. Eine Steckdose allein aber genügt nicht. Denn: Wer soll Zugang zur Ladestation haben? Wie werden die Stromkosten abgerechnet? Keine Sorge: Ladestationen für Ihre Liegenschaften bedeuten keine ungedeckten Kosten noch einen grossen Verwaltungsaufwand.

  • Sie bestimmen den Ladepreis selbst und erhalten die geladene Kilowattstunde Strom rückvergütet.
  • Wir übernehmen alle administrativen Arbeiten–insbesondere das Abrechnen. Damit lässt sich der bezogene Strom für jede Nutzerin und jeden Nutzer messen und verrechnen.
  • Steuern Sie die Ladeleistung intelligent und passen Sie diese bedarfsgerecht an die Netzsituation an
  • Sie erhalten alles aus einer Hand: Ladestation, Betrieb, Verwaltungstool, Überwachung, 24/7 Hotline und SIM-Karte.

Flyer immocharge













3-in-1-Lösung für die Elektromobilität

Wenn Sie jetzt in die E-Mobilität einsteigen und bei swisscharge.ch eine Ladestation kaufen, erhalten Sie ein Rundum-sorglos Paket: Im Preis sind neben der Ladestation auch das Einbinden ins Netzwerk von swisscharge.ch und die intelligenten Services für den Betrieb inbegriffen.

  • Wir helfen Ihnen das passende Modell auszuwählen. Weil wir unabhängig sind, beraten wir Sie neutral und finden die beste Lösung für Sie.
  • Die Netzwerkintegration und der intelligente Betrieb (Abrechnung, Zugangssteuerung, 24/7 Hotline, SIM-Karte und weitere Services) inklusive.
  • Gemeinsam mit unseren Servicepartnern planen und installieren wir Ihre Ladestationen zu attraktiven Preisen in der ganzen Schweiz.

Zum Shop









Haben Sie Fragen





Wer kann die Ladestationen nutzen?

Die Mieterinnen und Mieter der Liegenschaft. Die Ladestationen lassen sich auf Wunsch auch für Gäste freischalten. Sie bestimmen den Personenkreis selbst.

Wie funktioniert die Abrechnung für die Mieterinnen und Mieter?

Die Mieterinnen und Mieter melden sich bei swisscharge.ch als Prepaid–Kunde an. Das Kontol lässt sich einfach und sicher per Kreditkarte über my.swisscharge.ch aufladen. Wir holen Ihre Zustimmung ein und berechtigen die Nutzer, die Ladestation zu nutzen. Die Einnahmen erhalten Sie periodisch vergütet.

Was muss ich als Mieter/in beachten?
  • Sie brauchen für den Einbau einer Ladeinfrastruktur das Einverständnis des Vermieters, resp. des Vertreters des Vermieters. Dies ist in der Regel eine Verwaltung.
  • Die regelmässige Nutzung von Gemeinschaftsstrom zum Laden ist in den allermeisten Fällen vertraglich nicht geregelt. Sie benötigen nicht nur für die Erstellung der Ladeinfrastruktur das Einverständnis, sondern auch für den Strombezug.
  • Es empfiehlt sich eine Verrechnung des Stroms über eine intelligente Ladestation mit integriertem Zähler.
  • Sie haben grundsätzlich keinen Anspruch auf Erschliessung eines Stellplatzes oder die regelmässige Nutzung einer bestehenden Ladeinfrastruktur, wenn diese nicht vereinbart ist (Art. 256 OR). Wenn Sie bereit sind, die Kosten ganz oder teilweise zu tragen, lässt sich aber in der Regel eine Lösung finden.
  • Die Verwaltung dürfte unter diesen Umständen auch dazu bereit sein, auf die Wiederherstellung des früheren Zustandes am Ende der Mietdauer zu verzichten. Es empfiehlt sich, dies schriftlich zu vereinbaren (Art. 260a Abs. 2 OR). Bei der Bestellung der Ladestation bei swisscharge.ch stellen wir Ihnen gerne einen Mustervertrag zur Verfügung.
  • Es ist dienlich, dem Vermieter oder der Verwaltung ein technisches Dossier der Ladeinfrastruktur vorzulegen. Weisen Sie dabei die Kapazität (in kW) der Ladeinfrastruktur aus.
  • Es empfiehlt sich, die Möglichkeit und Notwendigkeit des Lastmanagements durch den Lieferanten oder Installateur mit dem Gebäudeelektriker abklären zu lassen. Der Austausch dieser Parteien findet in der Regel bei der Installationsauftragserteilung statt.

Die Tipps von swisscharge.ch dienen zu Informationszwecken und wurden mit grösstmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt swisscharge.ch für die aufgeführten Tipps keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. swisscharge.ch lehnt deshalb jegliche Haftungsansprüche ab.

Was muss ich als Stockwerkeigentümer/in beachten?
  • Im Stockwerkeigentum sind Parkplätze, anders als abgeschlossene Garagenboxen, meist nicht zu Sonderrecht ausgeschieden. Sie brauchen für den Einbau einer Ladeinfrastruktur daher das Einverständnis der Eigentümerversammlung
  • Die Erschliessung von Garagenplätzen mit Strom dürfte angesichts der wachsenden Bedeutung der Elektromobilität als „notwendige Massnahme” zu sehen sein. Demzufolge benötigen Sie einen Mehrheitsentscheid der Eigentümer. Sie stützen sich dabei auf Art. 647c ZGB.
  • Sollte der Einbau der Ladeinfrastruktur nur als „nützliche Massnahme“ betrachtet werden, benötigen Sie einen Mehrheitsentscheid der Eigentümer, die zu gleich auch die Mehrheit des Wertes der Sache auf sich vereinigen (Wertquote). Sie stützen sich dabei auf den Bundesgerichtsentscheid 5C.110/2001.
  • Auch eine bauliche Änderung, die nur im Interesse eines einzelnen Stockwerkeigentümers ist, kann „nützlich“ in dem Sinne sein und bedarf daher zum Beschluss nur einer Mehrheit der Eigentümer, die zugleich auch die Mehrheit des Wertes der Sache auf sich vereinigen.
  • Falls Sie als Einzelner den Einbau einer Ladeinfrastruktur planen, werden Sie den Mehrheitsentscheid wohl nur durch die Übernahme der Erschliessungskosten erreichen. Dies ist auch im Gesetz so vorgesehen (Art. 712h Abs. 3 ZGB).
  • Falls zu einem späteren Zeitpunkt weitere Stockwerkeigentümer Ladeinfrastrukturen einbauen möchten, ist es nur fair, wenn diese sich an den von Ihnen übernommenen Initialkosten beteiligen. Eine entsprechende Regelung empfiehlt sich bei der Erstellung der ersten Ladeinfrastruktur.
  • Erfordert die Erschliessung von zu Sonderrecht ausgeschiedenen Garagen bauliche Massnahmen an gemeinschaftlichen Bauteilen, müssen die übrigen Stockwerkeigentümer eine notwendige Durchleitung von Leitungen gegen Entschädigung dulden (Art. 691 ZGB).
  • Es ist dienlich, der Eigentümerversammlung ein technisches Dossier der Ladeinfrastruktur vorzulegen. Weisen Sie dabei die Kapazität (in kW) der Ladeinfrastruktur aus. Fordern Sie die nötigen Unterlagen beim Lieferanten oder Installateur Ihrer Ladeinfrastruktur an.
  • Bereiten Sie für die Eigentümerversammlung einen Antrag mit Begründung und den zutreffenden Abmachungen und Regelungen vor.
  • Stellen Sie sicher, dass beim allfälligen Verkauf der Wohnung oder Liegenschaft die vereinbarten Regelungen an den neuen Eigentümer übergehen.
  • Fragen Sie Ihren Elektroautohändler nach einem „Home Check“. Dabei wird die für Ihr Fahrzeug beste Ladelösung ermittelt.
  • Es empfiehlt sich, die Möglichkeit und Notwendigkeit des Lastmanagements durch den Lieferanten oder Installateur mit dem Gebäudeelektriker abklären zu lassen. Der Austausch dieser Parteien findet in der Regel bei der Installationsauftragserteilung statt.

Die Tipps von swisscharge.ch dienen zu Informationszwecken und wurden mit grösstmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt swisscharge.ch für die aufgeführten Tipps keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. swisscharge.ch lehnt deshalb jegliche Haftungsansprüche ab.









Persönliche Beratung

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

Unsere Experten für Ladelösungen stehen Ihnen bei all Ihren Fragen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an +41 71 388 11 50  oder schreiben Sie ein E‑Mail an info@swisscharge.ch

 

Zum Kontaktformular

Zum Support-Center









Offerte für Ihre Ladelösung in zwei Minuten berechnen

Zum Angebotsrechner